Datenschutz-Services / Stellung eines externen Datenschutzbeauftragten

ACHTUNG!

Nehmen Sie Ihren Datenschutz bitte sehr ernst. Vermeiden Sie hohe Strafen.

Unabhängig davon, ob Sie einen externen Datenschutzbeauftragten (DSB) benötigen oder nicht, müssen Sie dennoch Ihren gesetzlichen DSGVO Verpflichtungen nachkommen!

Bei Verletzung bestimmter datenschutzrechtlicher Vorschriften droht nach Art. 83 DSGVO ein Bußgeld bis zu 20 Millionen Euro oder im Fall eines Unternehmens von bis zu 4 % seines gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes.

Die zuständige Aufsichtsbehörde führt zur Überwachung dieser Pflicht
regelmäßig Kontrollen durch!

Ohne gesetzeskonformen Datenschutz kein Unternehmenserfolg.

Gesetzeskonformität
Risikoprävention
Wettbewerbsvorteile
Marketingvorteile
Qualitätssicherung
Organisationsvorteile

Wir bieten Ihnen Leistungen im Zusammenhang mit dem Datenschutz und dem korrekten Umgang mit der DSGVO an.

Im Rahmen unserer Datenschutzberatung unterstützen wir Sie dabei, alle relevanten Anforderungen der aktuellen Datenschutzbestimmungen zu etablieren und einzuhalten. Als Datenschutzexperten stehen wir Ihnen zur Seite, damit Sie die erforderlichen Maßnahmen zu einer höheren Datenschutzkonformität mühelos im eigenen Unternehmen umsetzen können. Da dies von allen Beteiligten Expertise, Zeit und Engagement
erfordert, möchten wir Ihnen diesen Prozess so angenehm wie möglich gestalten.

Erfahren Sie durch unsere Datenschutzberatung, wie Sie Ihre Beschäftigten-, Kunden- sowie Unternehmensdaten bestmöglich schützen können und was unsere Datenschutzberatung sonst noch beinhaltet.

Unsere Beratungsleistungen

Audits und Prüfungen

Wir unterstützen Sie bei allen Audits und Prüfungen im Bereich Datenschutz.
Zum Beispiel der Erstellung der gesetzlich verpflichtenden Verarbeitungsverzeichnisse (VA), bei der Prüfung Ihrer Auftragsverarbeiter (AVV) oder der Sicherung Ihrer technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOM).

Stellung externer Datenschutzbeauftragter

Wir stellen Ihnen bei Bedarf externe Datenschutzbeauftragte zur Verfügung, wenn in Ihrem Unternehmen Gründe gegen eine interne Lösung sprechen.
Bitte beachten Sie, dass Sie verpflichtet sind, einen Datenschutzbeauftragten einzusetzen. Andernfalls riskieren Sie die Verhängung von empfindlichen Geldstrafen durch die Aufsichtsbehörden.
Zudem könnten Klagen von Mitarbeitern drohen. Vorsorge ist hier eindeutig günstiger!

Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten:

Hilfe bei der Erstellung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten nach § 30 DSGVO.
Durchführen der Datenschutzfolgenabschätzung nach §35 DSGVO.
Schulung der Mitarbeiter.
Durchführung von Kontrollen der Auftragsdatenverarbeitung nach §28 DSGVO.
Prüfung der Technischen und Organisatorischen Maßnahmen nach §32 DSGVO
Überprüfung der Unternehmenswebseite auf korrekte Einbindung einer Datenschutzklausel.
Prüfung und Dokumentation der Videoüberwachung.
Unterstützung bei der Beantwortung von Auskünften nach dem Auskunftsrecht des Betroffenen nach §15 DSGVO.
Erstellung einer Leitlinie für Informationssicherheit, sowie Überprüfung von Schwachpunkten innerhalb der Unternehmensprozesse, hierzu
gehören die Kontrolle des Datensicherungskonzeptes, Zugriffsrechte von Mitarbeitern, Passwort-Policy, uvm.
Jährlicher Report an die Geschäftsführung.

Consulting Datenschutz-Konzept

Unser Ziel ist es, im Mittelstand mit moderatem Aufwand ein solides Datenschutzkonzept in Ihrem Unternehmen zu etablieren.
Unsere vom TÜV Rheinland zertifizierten Berater unterstützen Sie gemeinsam mit Ihrer IT Abteilung oder Ihrem IT Systempartnern beim Aufbau eines Datenschutz Management System.

Support und Datenschutz-Schulungen Ihres internen Datenschutzbeauftragten und Ihrer Mitarbeiter

Riskieren Sie keine Bußgelder. Buchen Sie eine Plus Advise Schulung Ihres internen Datenschutzbeauftragten und Ihrer verantwortlichen Geschäftsführer und Mitarbeiter.

Rechtssichere Website

Wer im Internet eine Webseite betreibt, muss eine ganze Reihe von Vorschriften beachten. Egal, ob schlichte Werbeseite, Online-Shop oder Portal – in allen Fällen gelten die gleichen Grundregeln. Wer die Vorschriften verletzt, riskiert eine kostenpflichtige Abmahnung durch Konkurrenten oder Verbände. Die Checkliste zeigt die wichtigsten rechtlichen Stolperfallen.

Preisbeispiel für ein mittelständisches
Unternehmen mit 20 Mitarbeitern

Datenschutz Kick Off Veranstaltung
(2x Tagessätze)
2.250,- EUR einmalig (netto)

Jährliches Datenschutz Audit
(1x Tagessatz)
1.020,- EUR / Jahr (netto)

Stellung eines externen Datenschutzbeauftragten mit Beratungspauschale
(TÜV zertifiziert)
150,- EUR / Monat (netto)

Datenschutz Sonderfragen außerhalb der Pauschale
120,- EUR / h (netto)